Buchweizen-Pfannkuchen mit Wirsingfüllung
Für die Pfannkuchen:
150 g feines Buchweizenmehl
250 ml Mineralwasser
2 Eier
1 Prise Meersalz
1 Msp. Muskatnuss
Butterschmalz; zum Backen
Für die Füllung:
750 g Wirsing
1 EL Butter
100 ml Gemüsebrühe
100 g Crème fraîche
3 Eier
100 g Schafskäse
350 ml Milch

Dieses Mittagessen ist gut vorzubereiten. Backen Sie die Pfannkuchen mit Deckel: Buchweizen kann sonst trocken werden. In einer beschichteten Pfanne gelingen sie am besten. Aus dem Mehl, dem Mineralwasser, den Eiern, Salz und Muskat einen glatten Teig herstellen und 30 Minuten ausquellen lassen. Wenn der Teig zu dick ist, so viel Mineralwasser zugeben, dass ein dickflüssiger Teig entsteht. Wenig Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und darin etwa 6 dünne Pfannkuchen von beiden Seiten goldbraun backen. Pfannkuchen stapeln, warm halten. Den Wirsing putzen, in feine Streifen hobeln, waschen und gut abtropfen lassen. Die Butter in einem Topf erhitzen. Den Wirsing zugeben und kurz anschmoren. Die Gemüsebrühe angiessen und den Wirsing etwa 10 Minuten dünsten. Mit Salz und Muskat pikant abschmecken. Den Backofen auf 180° (Gas Stufe 3) vorheizen. Eine große flache Auflaufform einfetten. Die Crème fraîche mit den Eiern, dem Schafskäse und der Milch pürieren. Wirsing auf die Pfannkuchen verteilen, diese aufrollen und in die Form legen. Crème fraîche-Masse über die Pfannkuchen giessen und im Backofen etwa 20 Minuten gratinieren.

Zurück zur Aboseite oder zur Rezeptsuche