Gratinierte Wirsingbällchen
ca. 1 kg Wirsing
Salz
1 Bund Petersilie
125 ml Sahne
Pfeffer, Cayennepfeffer
1 Prise Muskatnuss
300 g Mozarella
1 EL Butter
2 EL Knäckebrot;fein zerkrümelt

Den Wirsing von den äusseren welken Blättern befreien. Alle anderen Blätter vorsichtig ablösen. Sehr dicke Blattrippen entfernen, die anderen nur flach schneiden. Eine flache feuerfeste Form mit der Butter ausstreichen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. In einem grossen Topf Wasser mit Salz zum Kochen bringen. Die Wirsingblätter portionsweise darin 3 Minuten blanchieren, bis sie so weich sind, dass sie sich zusammenfalten lassen. Die Blätter jeweils mit einem Schaumlöffel herausnehmen und gut abtropfen lassen, zu kleinen Kugeln formen und nebeneinander in die Form setzen. Die Petersilie waschen, die Blättchen abzupfen, trockentupfen und sehr fein hacken. Die Sahne mit der Petersilie, wenig Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und dem Muskat verquirlen und über die Wirsingblätter giessen. Den Mozzarella abtropfen lassen, in Scheiben schneiden und über den Wirsing verteilen, mit der Butter in Flöckchen und den Brotbröseln bestreuen. Die Wirsingbällchen etwa 25 Minuten überbacken, bis der Mozzarella leicht gebräunt ist. Vorbereitungszeit: ca. 30 Minuten. Garzeit: ca. 25 Minuten.

Zurück zur Aboseite oder zur Rezeptsuche