Marinierter Rotkohl
ergibt etwa 8 Portionen
1000 g Rotkohl, gehobelt (man kann auch Rot- und Weißkohl jeweils zur Hälfte mischen, dann wird's bunter)
2 große Möhren, geraspelt
1 große Zwiebel, in sehr dünne Scheiben geschnitten
2 EL feingehackte frische Ingwerwurzel
¼ l Apfelessig
90 g Sultaninen
3 EL Honig
2 EL Sonnenblumenöl
Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Bundzwiebeln, geputzt und in Scheiben geschnitten

Einen großen Topf mit Dämpfeinsatz etwa 2,5 cm hoch mit Wasser füllen und es zum Kochen bringen / Kohl und Möhren in den Einsatz geben und im geschlossenen Topf 5 Minuten dämpfen, dabei einmal umrühren. Das Gemüse gut abtropfen lassen, damm in eine große Schüssel geben. Zwiebel, Ingwer und Essig hinzufügen und die Schüssel schwenken. Das Gemüse mindestens 4 Stunden marinieren.
Das marinierte Gemüse - jeweils eine Handvoll - über einem Topf ausdrücken, um die Marinade aufzufangen, und in eine Schüssel geben. Die Marinade bei hoher Temperatur in etwa 5 Minuten auf 1/8 l reduzieren. Die Sultaninen hinzufügen und den Topf von der Kochstelle nehmen. Die Flüssigkeit abkühlen lassen, dann Honig, Öl und Salz mit dem Schneebesen untermischen. Die Sauce zu dem Gemüse in der Schüssel geben, Frühlingszwiebeln und Pfeffer hinzufügen und verrühren. Gekühlt oder bei Raumtemperatur servieren.

Zurück zur Aboseite oder zur Rezeptsuche