Pie mit Pilzen und Keimlingen
200 g Weizenmehl
2 Eigelb
1 EL kaltes Wasser
Salz
100 g kalte Butter
500 g Steinchampignons
1 Zwiebel
1 Bund Petersilie
300 g Keimlinge
20 g Butter
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
1 Becher Crème fraiche (200 g)
1 EL Sahne

Das Mehl auf eine Arbeitsfläche häufen und in die Mitte ein Mulde drücken. 1 Eigelb, das Wasser und Salz hineingeben. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden und auf dem Rand des Mehles verteilen. Alle Zutaten vom Rand her rasch zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und im Kühlschrank etwa 45 Minuten ruhen lassen. Die Pilze putzen, gegebenenfalls waschen, und blättrig schneiden. Die Zwiebel schälen und feinhacken. Die Petersilie waschen, trockenschwenken, die Blättchen abzupfen und ebenfalls fein zerkleinern. Die Keimlinge kalt abspülen und gut abtropfen lassen. Den Backofen auf 220° vorheizen. Die Butter zerlassen und die Zwiebel darin bei mittlerer Hitze glasig braten. Die Pilze, die Keimlinge und die Petersilie dazugeben und bei starker Hitze so lange unter Rühren braten, bis alle Flüssigkeit, die sich gebildet hat, wieder verdampft ist. Dabei nach und nach die Créme fraiche dazugeben und jeweils einkochen lassen. Das Pilz-Sprossen-Gemüse mit Salz und schwarzem Pfeffer würzen und in eine Gratinform mit flachem Rand füllen. Etwa zwei Drittel des Teiges zwischen zwei Blätter Haushaltsfolie legen, zuerst mit dem Handballen flachdrücken und dann mit dem Nudelholz zu einer Platte ausrollen, die etwas größer als die Form sein sollte. Beim Ausrollen zwischen Folie brauchen Sie kein weiteres Mehl, das den Teig trocken machen würde. Außerdem können Sie die Teigplatten bequem auf die Füllung legen, ohne daß sie dabei reißt: Die Folie auf der Oberseite der Teigplatte abziehen. Die Platte jetzt mit dem zweiten Folienblatt aufrollen und so über der Füllung wieder abrollen, daß die Folienseite oben ist. Die Folie dabei während des Abrollens vorsichtig entfernen. Den Teig rundherum am Rand der Form gut andrücken und mit einer Gabel in gleichmäßigen Abständen einstechen, damit der Dampf beim Backen entweichen kann und der Teigdeckel nicht aufreißt. Den restlichen Teig ebenfalls zwischen den Folienblättern ausrollen, die Folie an der Oberseite entfernen und den Teig zu beliebigen Formen ausstechen. Das zweite Eigelb mit der Sahne verquirlen, den Teigdeckel damit bestreichen und mit den ausgestochenen Formen verzieren. Diese dann ebenfalls mit dem verquirlten Eigelb bepinseln. Die Gratinform in den heißen Backofen schieben und die Pie 30-35 Minuten backen.

Zurück zur Aboseite oder zur Rezeptsuche