Bärlauch-Knödel
500 g Kartoffel
Salz
200 g Bärlauch
70 g Butter
150 g Mehl
50 g Weizengrieß
2 Eigelbe
Pfeffer, Muskatnuss
1 Zwiebel
200 g Tomaten, gestückelt
1 Prise Zucker
250 g Schinken, roh
1 EL Öl
50 g Parmesan

Kartoffeln in Salzwasser kochen, pellen und noch heiß durch die Presse drücken. Bärlauch waschen, putzen und kurz in sprudelnd kochendes Salzwasser tauchen (blanchieren). Kalt abschrecken und ausdrücken. Den Bärlauch grob hacken. Etwa 50 g Butter schmelzen, Mehl, Grieß, Eigelbe und flüssige Butter mit der Kartoffelmasse vermischen, Bärlauch einkneten. Mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen und die Masse etwa 15 Minuten ruhen lassen. Zwiebeln abziehen, fein hacken und in 1 EL Butter andünsten. Stückelige Tomaten dazugeben, einige Minuten köcheln lassen, mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Aus der Kartoffelmasse 12 Knödel formen. In Salzwasser etwa 15 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit den Schinken kleinschneiden und in Öl leicht braten. Käse reiben. Übrige Butter erhitzen, bis sie braun wird. Knödel abtropfen lassen, mit dem Schinken, der Tomatensauce und geriebenem Käse servieren, mit gebräunter Butter beträufeln.

Zurück zur Aboseite oder zur Rezeptsuche