Kohlsuppe mit Tomaten-Grießnocken
1 Wirsing oder Weißkohl
200 g Kartoffeln
2 EL Butter
1 TL Rosmarin, getrocknet
1 TL Oregano, getrocknet
800 ml Salzwasser
frischer Pfeffer aus der Mühle
1 TL Sojasauce
1 TL Zitronensaft
Tomaten-Grießnocken:
30 g weiche Butter
80 g Dinkelgrieß
1 Ei
1 EL Tomatenmark
Kräutersalz
frischer Pfeffer aus der Mühle
Cayennepfeffer

Kohl putzen, in einzelne Blätter zerlegen und waschen. Blätter übereinander legen, an der Mittelrippe entlang halbieren und in etwa 0,5 cm breite Streifen schneiden. Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Fett in einem großen Topf erhitzen, Rosmarin und Oregano darin kurz anbraten. Kohlstreifen dazugeben und ebenfalls kurz anbraten. Kartoffelstücke hinzufügen, anbraten und mit Salzwasser ablöschen. Gemüse zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten gar kochen. Einige Kohlstreifen zum Garnieren beiseite stellen und das restliche Gemüse fein pürieren. Mit Pfeffer, Sojasauce und Zitronensaft pikant abschmecken.

Tomaten-Grießnocken:
Während die Suppe kocht, die Grießnocken vorbereiten. Butter mit einem Schneebesen schaumig aufschlagen, einen Eßlöffel Grieß hinzufügen und gut unterrühren. Ei und Tomatenmark hinzugeben und mit dem Schneebesen untermengen.
Restlichen Grieß einarbeiten und die Masse mit Kräutersalz, Pfeffer und Cayennepfeffer kräftig würzen. Masse zugedeckt etwa 15 Minuten quellen lassen. Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen. Mit zwei nassen Teelöffeln Nocken aus der Grießmasse abstechen und im Salzwasser gar ziehen lassen (ca. 5 Minuten). Nocken und Kohlstreifen auf vorgewärmte Suppenteller geben, Kohlsuppe darüber gießen und servieren.

Zurück zur Aboseite oder zur Rezeptsuche