Fenchel mit Hackfleischkruste
Zur Abwechslung mal ein Rezept mit Fleisch,( wer jedoch kein Fleisch will kann auch gerne unser Veggi-Hack auf Sojabasis verwenden)
800 g kleine Fenchelknollen
1/2 l Gemüsebrühe
100 ml Weißwein
100 g Schinkenspeck
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Sonnenblumenöl
250 g Hackfleisch
Salz, Pfeffer, Paprikapulver
Butter
100 g Crème fraíche
1 EL gehackte Petersilie
1 EL Schnittlauchröllchen
50 g geriebener Parmesan

Fenchelknollen putzen, dabei die äußeren, harten Rippen entfernen und die Stiele stutzen. Die Knollen waschen. Das Fenchelgrün abschneiden, fein hacken und beiseite stellen, die Knollen halbieren. Die Brühe zusammen mit dem Wein zum Kochen bringen und den Fenchel im geschlossenen Topf etwa 10 Minuten sprudelnd kochen lassen. Den Fenchel aus dem Topf herausnehmen, die Brühe aufbewahren. Den Backofen auf 225 Grad vorheizen. Den Schinkenspeck fein würfeln. Die Zwiebeln sowie den Knoblauch schälen und fein würfeln. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln, den Knoblauch und den Schinkenspeck darin kräftig anbraten. Das Hackfleisch dazugeben und unter Wenden gut durchbraten. Dann den Pfanneninhalt kräftig würzen. Eine flache feuerfeste Form mit Butter ausfetten. Die Fenchelknollen mit den Schnittflächen nach oben hineinsetzen und die Hackfleischmasse darauf verteilen. Von der Brühe etwa 100 ml abnehmen und mit der Creme fraiche sowie den Kräutern verrühren. Die Fenchelknollen damit beträufeln. Den Parmesan auf den gefüllten Fenchelknollen verteilen und diese im Ofen etwa 20 Minuten überbacken. Das Gericht vor dem Servieren mit dem gehackten Fenchelgrün bestreuen.
Am Rande bemerkt: Vor der Zubereitung sollten Sie die Fenchelknollen gründlich waschen, da sich leicht Sand zwischen die Blattschichten setzt.
Variation: Sie können den Fenchel mit unterschiedlichen Mischungen gratinieren. Für eine knusprige Nusskruste nehmen Sie etwa 100 g Haselnussblättchen. Mischen Sie diese mit 100 g geriebenem Käse ( zum Beispiel Edamer, Gouda). Diese Mischung auf den Fenchelknollen verteilen und das Gemüse, wie im Rezept beschrieben, überbacken.

Zurück zur Aboseite oder zur Rezeptsuche