Spinat-Quiche
Teig:
150 g Dinkelvollkornmehl
150 g Magerquark
60 g Butter
1/4 TL Meersalz
Belag:
ca. 750 g Spinat
1 Zwiebel, gewürfelt
1 EL Olivenöl, kaltgepresst
1-2 Knoblauchzehen, klein gehackt
evtl. etwas Gemüsebrühe
100 g Magerquark
50 g Sauerrahm
2 Eier
Meersalz, Pfeffer, Muskat

Teig: Mehl, Quark, Butterflocken und Meersalz schnell zu einem glatten Teig verarbeiten und abgedeckt 10 Minuten kühl stellen.

Belag: Spinat putzen, waschen und trockenschleudern. Zwiebelwürfel in Olivenöl anschwitzen, Spinat und Knoblauch dazugeben, anschwitzen und kurz im eigenen Saft dünsten lassen. Eventuell etwas Gemüsebrühe zugießen.
Quark, Sauerrahm und Eier glatt rühren. Abgekühlten Spinat zugeben und die Masse mit Meersalz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Den gekühlten Teig dünn ausrollen, auf ein leicht gefettetes Backblech drücken und mit einer Gabel einstechen. Spinatmasse gleichmäßig darauf verteilen und im vorgeheizten Backofen bei
160 Grad 20-25 Minuten backen. Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten

Zurück zur Aboseite oder zur Rezeptsuche