Spinat Pooris
125 g Vollkornmehl
125 g weißes Mehl
Salz
2 EL Öl
125 g gehackter Spinat, blanchiert, püriert und ausgedrückt
50 ml Wasser
viel Öl zum Fritieren
Relish
2 EL gehackte frische Minze
2 EL Naturjoghurt
1/2 rote Zwiebel, fein gehackt
1/2 TL Cayenne-Pfeffer

Mehl mit dem Salz in eine Schüssel sieben. Öl daüberträufeln und unter das Mehl reiben, bis die Mischung feinen Brotkrumen gleicht.
Spinat und ausreichend Wasser zufügen, damit ein fester Teig entsteht. 10 min kneten, bis der Teig geschmeidig ist. Teig zu einer Kugel formen und in einer geölten Schüssel wälzen, bis der Teig rundum mit Öl überzogen ist. Mit Klarsichtfolie abdecken und 30 min ruhen lassen.
Jetzt Relish zubereiten. Minze, Joghurt und Zwiebeln vermengen, in eine Schüssel fülle und mit dem Cayennepfeffer bestreuen.
Den Teig erneut durchkneten und in 12 kleine Kugeln teilen. Jede Kugel zu einem etwa 12 cm großen Kreis ausrollen. In eine Pfanne oder einen Topf 2,5 cm hoch Öl einfüllen. Erhitzen, bis Schwaden entstehen. Das Öl muss sehr heiß sein. Einen Poori auf die Oberfläche des Öls legen. Versinkt er und/oder steigt er nicht sofort wieder auf, ist das Öl nicht heiß genug. Den Poori mit einem Wender oder einer Schöpfkelle unter das Öl drücken. Er sollte sofort aufgehen. Wenden und die andere Seite 5-10 Sekunden garen.
Warm servieren, dann sind sie noch schön rund und voll.

Zurück zur Aboseite oder zur Rezeptsuche