Paprikaschoten mit grün-weißer Füllung
Für zwei Personen
2 große grüne Paprikaschoten
200 g Fetakäse, gewürfelt
1 EL Pinienkerne, in einer Pfanne braun geröstet
1 Bund glatte Petersilie, gehackt (oder mehr, nach Geschmack)
1 TL Oregano, getrocknet oder frisch
1 Knoblauchzehe, sehr fein gehackt (geht auch ohne oder mit mehr)
150 g Crème fraîche
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
4 TL Parmesankäse, gerieben

Paprikaschoten halbieren, waschen, in eine leicht geölte Gratinform setzen und im Ofen bei mittlerer Hitze vorbacken. Wer's knackig mag, nutzt nur die Zeit im Ofen als Vorgarzeit bis die Füllung fertig vorbereitet ist. Weiche Paprika brauchen ca. 10 Minuten bei starker Hitze.
Die Zutaten für die Füllung vermengen: Fetakäse, Petersilie, Oregano, Knoblauch, Crème fraîche und frisch gemahlenen Pfeffer gut verühren und kräftig abschmecken, Pinienkerne unterheben. Salz ist wegen des meist salzigen Fetakäses i.d.R. nicht nötig.
Die heißen Paprikaschoten gleichmäßig füllen, mit geriebenem Parmesankäse bestreuen und ca. 15 Minuten backen. Die Füllung muss nur heiß werden, nicht garen.
Dazu gibt es sehr feuchten Tomatenreis (z.B. Vollkornreis mit Zwiebeln kurz anbraten und mit Tomatensaft statt Wasser kochen, wenn er weich ist, noch fein gewürfelte Tomate und frische Kräuter unterheben, salzen).

Zurück zur Aboseite oder zur Rezeptsuche